Montag, 5. September 2016

Rezension - Paris, du und ich

Heey ihr Bücherwürmer💕
Heute möchte ich euch gerne 'Paris, du und ich' von Adriana Popescu vorstellen.

"Paris, du und ich ist eine zauberhafte Geschichte, die einen mit nach Paris entführt und den Alltag komplett vergessen lässt."







Allgemeines:
Autor/in: Adriana Popescu
Verlag: cbj Verlag
Format: Broschiert
Seitenzahl : 352
ISBN: 978-3-570-17232-2
Preis: [D] 14,99€  [A] 15,50€

Inhalt:
In den Herbstferien macht sich Emma auf nach Paris, um ihren Freund, Austauschschüler Alain, zu besuchen.
Als sie dort ankommt erwartet sie allerdings eine böse Überraschung.
Doch zum Glück findet sie bald einen Herzschmerzfreund, Vincent, der Junge mit dem schiefen Grinsen, dem aufgeweckten Humor und den bunten Socken.
Zusammen erleben Sie dann doch das Paris wie es Emmas Lieblingsschriftsteller Hemingway und Fitzgerald ihrerzeit schon getan haben.

Meine Meinung:
Diese Geschichte läd zum träumen ein. 'Paris, du und ich' hat mich mit auf eine wundervolle Reise durch Paris genommen.
Nachdem ich das Buch beendet habe, war ich einfach glücklich und zufrieden (und wäre am liebsten sofort nach Paris gefahren😍).
Der lockere, charmante Schreibstil der Autorin hat mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.

Die 16-jährige Emma hat mir als Protagonistin unglaublich gut gefallen. Sie ist eine ehrliche junge Frau, die nicht nach Äußerlichkeiten urteilt und auch auf die kleinen Dinge im Leben genießt.
Während ihrem Besuch in Paris wird Emma selbstbewusster, traut sich mehr zu und gesteht sich ihre Träume ein, einmal in Paris zu wohnen und Schriftstellerin zu werden.
Mit Vincents charmanten und verrückten Art harmonieren die beiden perfekt miteinander.
Ihre Gespräche sind humorvoll und leicht aber auch tiefgründig, emotional und teils voller Zweifel und Träume.
Emma und Vincent sind eindeutig die Pink Flamingos unter all den grauen Tauben.
Ich vermisse die beiden jetzt schon.
Doch es gibt noch einen weiteren Charakter, der das Buch wahrlich verzaubert hat und das ist Paris.
Beim Lesen kam es mir vor, als stünde ich direkt neben Emma und Vincent, als würde ich mich auch mit auf das Gemälde des neuen van Gogh schmuggeln.
Alles fühlte sich so lebendig, farbenfroh und voller Leben an.
Auch der ältere Mann Jean-Luc gab dem Roman noch das gewisse Etwas. Wie liebevoll er über seine verstorbene Frau, seine große Liebe erzählt und immer einen weisen Spruch parat hat. Er schubst Emma und Vincent vorsichtig auf den richtigen Weg.

Fazit:
'Paris, du und ich' ist eine zauberhafte Geschichte, die einen mit nach Paris nimmt und den Alltag komplett vergessen lässt.❤



Wie gerne würde ich ein Buch von der Autorin lesen, welches in London spielt.😍

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen