Dienstag, 30. Mai 2017

Rezension - Fire in You

Hallo ihr Bücherwürmer,
heute möchte ich euch gerne den letzten Teil der Wait for You-Reihe "Fire in You" vorstellen.
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen meiner Rezension.
"Ein gelungener Abschluss der Reihe, der mit seinem flüssigen und gefühlvollen Schreibstil überzeugt."


Allgemeines:
Autor/in: J. Lynn
Format: Taschenbuch
Verlag: Piper
Seitenzahl: 384 Seiten

ISBN: 978-3-492-30924-0
Preis: [D] 9,99€  [A]10,30€

Reihe: Teil 7

Vielen Dank an den Piper Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares! 

Inhalt:
Jillian und Brock sind beste Freunde. Trotzdem gibt es etwas, das Jillian Brock niemals verraten würde: ihre wahren Gefühle für ihn. Sie weiß genau, dass sie bei ihm »als Frau« keine Chance hat. Außerdem würde ihr überängstlicher Vater mehr als reine Freundschaft ohnehin nicht erlauben. Er wollte sie erst nicht einmal alleine ans College gehen lassen. Doch auch wenn es ihr schwer fällt, sich von ihrem besten Freund zu trennen, will sie dort endlich ein neues Leben beginnen, ohne Brock und ihre unerwiderte Liebe. Was Jillian allerdings nicht ahnt: Brock hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen.

Meine Meinung:
Auf den siebten und letzten Teil der Wait for You-Reihe habe ich mich seit fast einem Jahr gefreut. 
Die beiden Proagonisten Jillian und Brock lernt man schon in den vorherigen Bücher kennen. Wer kein Buch aus dieser Reihe gelesen hat, dem kann ich die Reihe wirklich nur ans Herz legen, allerdings kann man auch nur "Fire in You" lesen und wird trotzdem die Geschichte verstehen.
Die letzten beiden New Adult Romane die ich von der Autorin gelesen habe, waren "Frigid" und "Scorched". Diese beiden Bücher konnten mich im Gegensatz zu den Büchern der Wait for You-Reihe nicht vollständig überzeugen. Daher waren beine Erwartungen an "Fire in you" nicht ganz so hoch, aber ich bin positiv überrascht. 

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr flüssig und leicht. Obwohl ich den sechsten Teil der Reihe vor fast einem Jahr gelsen habe, bin ich sofort wieder in der Geschichte drin gewesen.
Deswegen bin ich auch etwas traurig, dass dies der letzte Band der Reihe ist.

Jilian war ihre gesamte Jugendzeit über heimlich in ihren besten Freund Brock verliebt, er jedoch hat sie immer nur als kleine Schwester gesehen. Seit sie sich kennen, waren sie beste Freunde, bis zu dem einen Tag, der das Leben der beiden für immer verändert hat. Durch einen tragischen Unfall, erleidet Jillian sehr starke Verletzungen und überlebt nur knapp. Sie bricht den Kontakt zu Brock ab und lebt seit Jahren zurückgezogen. Nun hat sie beschlossen, dass es Zeit wird wieder richtig zu leben und endlich ihre Vergangenheit hinter sich lassen. 

Jillians Familie besitzt eine Reihe von Akademien in denen professionelle MMA Kämpfer ausgebildet werden. Sie entscheidet sich dazu ins Familiengeschäft einzusteigen und wird die Assistentin des neuen Geschäftsführers in der Academy ihres Vaters. Und dieser Geschäftsführer ist niemand anderes als Brock, ihr früherer bester Freund, den sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Umso größer ist der Schock, als sie Brock wieder begegnet und dieser alles daran setzt wieder Teil ihres Lebens zu werden.


"Wie sollte ich weitermachen, wenn das Leben zwischen den Deckeln eines Buches verlockender war als mein tatsächliches?" -S.53 

Am Anfang des Buches lernt der Leser Jillian als sehr unsichere junge Frau kennen, die ihr Leben nur so vor sich hinlebt. Durch den Unfall hat sie eine Narbe im Gesicht und fühlt sich daher unwohl in ihrer Haut. Mir hat die Entwicklung von ihr im Laufe des Buches richtig gut gefallen. Jillian lebt wieder bewusst und hat mit ihren Erlebnissen in der Vergangenheit abgeschlossen.
Auch Brock hat mir als Protagonist sehr gut gefallen. Er ist ein sympatischer, loyaler und warmherziger Mann, der perfekt an die Seite von Jillian passt. Die beiden ergänzen sich einfach perfekt. 

In dem Buch kommt auch wieder der unverwechselbare Humor der Autorin durch. Als Jillian und Brock gemeinsam zu ihrer Familie fahren, musste ich so laut über die Konversationen der Charaktere lachen. Dieser humorvolle und trotzdem gefühlvolle Schreibstil rundet die Geschichte perfekt ab. 


"Es gab Leute denen nicht einmal klar war, dass sie ein Feuer in sich trugen, das in ihnen glühte und erst zu Flammen angefacht werden musste. Ich hatte nie geglaubt, dass ich dieses Feuer besaß. Doch das tat ich. Manchmal mochte es flackern und schwinden und in anderen Momenten brennen und glühen.Doch es würde nie ausgehen.Niemals." -S.371
Toll finde ich auch, dass es ein Wiedersehen mit allen Charakteren aus den letzen Büchern gibt. Ich habe die vielen Charakteren echt lieb gewonnen und finde es spannend zu erfahren, wie es mit ihnen in der Zukunft weiter geht. Denn die Charaktere, die die Autorin erschaffen hat, muss man einfach lieben.

Fazit:
Auch wenn „Fire in you“ im direkten Vergleich zu den anderen Büchern der Reihe ein klein wenig schwächer ausgefallen ist, ist die Story von Jillian und Brock immer noch unheimlich lesenswert und damit ein gelungener Abschluss der Reihe.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen