Mittwoch, 26. Juli 2017

Rezension - Das Glück und wir dazwischen

Heey ihr Lieben!
Vor ein paar Tagen habe ich "Das Glück und wir dazwischen" von Taylor Jenkins Reid gelesen.
Auf dieses Buch bin ich durch die liebe Jasmin aufmerksam geworden. Ich verlinke euch ihren YouTube Kanal mal hier. Sie macht wirklich schöne Videos und ist eine total sympathische Person.
In einem Buchladen wäre ich wahrscheinlich einfach an dem Buch vorbei gegangen, doch Dank ihrer Empfehlung habe ich es gelesen. Darüber bin ich mehr als froh und hoffe, dass ihr euch diese Rezension durchlest und ich damit auch euer Interesse wecke.

"Eine einzigartige, liebevolle Geschichte, die zeigt wie sehr eine einzige Entscheidung unser Leben beeinflussen kann."



Allgemeines:
Autor/in: Taylor Jenkins Reid
Format: Klappenbroschur
Verlag: Diana
Seitenzahl: 400 Seiten 
ISBN: 978-3-453-29177-5
Preis: [D] 12,99€ [A] 13,40€

Inhalt:
Was wäre wenn? Hannah trifft in einer Bar ihre Jugendliebe wieder. Was, wenn sie die Nacht mit Ethan verbringen würde? Ist er derjenige, nach dem sie sich schon immer sehnt? Oder sollte Hannahs Leben eigentlich ganz anders aussehen: mit Henry an ihrer Seite, der ihr nach einem schweren Unfall zeigt, was wirklich wichtig ist? Hannah befindet sich plötzlich gleichzeitig in zwei unterschiedlichen Leben – aber wo wartet ihr Happy End?


Meine Meinung:
Zu Beginn des Buches lernen wir die Protagonistin Hannah Martin (als PLL Fan habe ich das ganze Buch über Hanna Marin gelesen :D) kennen. Sie ist gerade in ihre frühere Heimatstadt Los Angeles zurück gezogen, hat daher keinen Job, keine Wohnung, keinen Partner und fühlt sich einfach nirgendwo wirklich Zuhause. An einem ihrer ersten Abende in der "neuen alten" Stadt, muss sie eine Entscheidung treffen und ab diesem Moment teilt sich das Buch in zwei Geschichten. Es wird erzählt wie Hannahs Leben verläuft, wenn sie sich so oder so entschiedet.
Es hört sich komplizierter an als es ist, denn die Kapitel werden immer abwechselnd erzählt, daher bleibt alles sehr übersichtlich.

Hannah ist eine sehr sympathische Protagonistin und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist etwas chaotisch, trägt ihre Haare fast immer in einem hohen Dutt und würde am liebsten jeden Tag Zimtschnecken mit einer Menge Glausur vernaschen. Ich konnte so gut wie jede von Hannahs Entscheidungen total nachvollziehen und konnte mich gut mit ihr identifizieren. Im Laufe des Buches entwickelt sich Hannah von einer jungen, planlosen Frau, die nicht weiß was sie mit ihrem Leben machen möchte, zu einer zielsicheren, starken Person.

In der einen Geschichte lernt man ihre Jugendliebe Ethan und in der anderen Geschichte ihren Pfleger Henry besser kennen. Beide haben mich total von sich überzeugt und besonders Henry hat es mir angetan. Wie alle anderen Charaktere, ist auch Hannahs beste Freundin Gaby liebevoll ausgearbeitet und ist ein wichtiger Teil in der Geschichte und natürlich auch in Hannahs Leben.

Die Entscheidung die Hannah am Anfang des Buches treffen muss, erscheint im ersten Moment nicht sehr bedeutsam und nicht sehr gewichtig. Doch dadurch entwickelt sich ihr Leben in zwei ziemlich unterschiedliche Richtungen. Beide Entwicklungen der Geschichte haben mir unheimlich gut gefallen, jedoch hatte ich etwas Angst vor dem Ende. Doch auch das ist der Autorin grandios gelungen und ist wirklich schön.

"Vielleicht gibt es dort draußen und Universen , in denen ich andere Entscheidungen getroffen habe, die mich woandershin geführt haben. Doch mein Herz bricht bei jeder einzelnen Version, die mich am Ende nicht zu dir bringt."

Dank dem tollen, flüssigen Schreibstil der Autorin, lässt sich das Buch wirklich schnell lesen. Es bleibt durchgehend spannend und der Leser erfährt in der einen Geschichte Dinge, die Hannah in der anderen Geschichte noch gar nicht weiß. Das hat die Autorin sehr geschickt geschrieben und ich wollte immer weiter lesen.

"Wenn man jemanden liebt, wenn man meint, man könnte ihn für den Rest seines Lebens glücklich machen, dann sollte einen nichts aufhalten. Man sollte den anderen nehmen, wie er ist. [..] Beziehungen sind nicht sauber und ordentlich. Sie sind dreckig und chaotisch, und sie ergeben meistens keinen Sinn, außer für die zwei, die sie leben. Das denke ich. Ich glaube, wenn man jemanden wirklich liebt, akzeptiert man die Umstände und versteckt sich nicht hinter ihnen." -S.359
Fazit:
Eine einzigartige, liebevolle Geschichte, die zeigt wie sehr eine einzige Entscheidung unser Leben beeinflussen kann.
Ich kann euch das Buch wirklich von Herzen empfehlen. Lest es! Ihr werdet es nicht bereuen.
Eindeutig mein Monatshighlight für den Juli.

Kommentare:

  1. Hallo Pia,
    ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und bin begeistert. Ich habe das Buch geliebt, sodass mir das Buch lange in Erinnerung bleiben wird.
    Liebe Grüße
    Lea
    www.leaslesewelt.blogspot.de

    :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lea♡
      Ooh das freut mich :)
      Ich denke auch, dass mir das Buch lange in Erinnerung bleiben wird. Die Geschichte ist einfach etwas ganz Besonders.
      Ich schaue jetzt direkt mal bei Deinem Blog vorbei.

      Alles Liebe
      Pia

      Löschen