Dienstag, 2. August 2016

Rezension - Zurück ins Leben geliebt

Ich möchte euch gerne den Roman "Zurück ins Leben geliebt" von einer meiner absoluten Lieblingautorinnen vorstellen.

"Zurück ins Leben geliebt ist eine emotionale Achterbahnfahrt, die sich lohnt." 



Allgemeines:
Autor/in: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Format: Broschiert
Seitenzahl : 368
ISBN: 978-3-423-74021-0
Preis: [D]12,99€  [A]13,40€

Inhalt:
Tate zieht für ihr Studium zu ihrem Bruder nach San Francisco. Schon an ihrem ersten Tag trifft sie dort auf ihren Nachbarn Miles Archer.
Sie fühlen sich von Anfang zu einander hingezogen aber Miles verhält sich reserviert und spricht nicht über seine Vergangenheit.
Die beiden lassen sich auf eine Affäre ein, in der Gefühle tabu sind.
Tate merkt schnell, dass ihr das nicht leicht fällt und wird in einen Strudel aus Gefühlen gerissen.

Meine Meinung:
Ich habe noch nie vor der Erscheinung eines Buches eine so große Diskussion über Titel und Cover erlebt. Mir persönlich gefallen das englische Cover und der Titel auch besser, aber an das deutsche Cover habe ich mich schnell gewöhnt. Nachdem ich das Buch gelesen habe finde ich, dass der Titel doch ganz gut zu dem Buch passt, er hört sich nur nicht so schön an.

Die Hauptsache ist aber, dass es sich um ein Buch von Colleen Hoover handelt. Die Autorin hat mich bisher noch nie enttäuscht. Ihre Geschichten sind immer etwas ganz besonderes.
Auch diesmal hat sie mich mit der Geschichte über Miles und Tate wieder umgehauen.
Das ganze Buch über habe ich mit den Protagonisten mitgefiebert, mitgeweint und mitgeliebt.
Die Perspektive wechselt zwischen Miles und Tate. Das hat mir sehr gut gefallen, da man sich so noch besser in beide hineinversetzen konnte.

Miles und Tate sind wirklich tolle Charaktere, die eine sehr starke Entwicklung durchleben.
Tate ist eine sehr starke junge Frau. Sie lässt sich auf eine Affäre mit Miles ein, in der Gefühle verboten sind. Tate macht sich Hoffnungen auf mehr, die aber immer wieder zerschlagen werden. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und habe mit ihr gehofft und gelitten.
Miles Handlungen konnte ich am Anfang oft nicht nachvollziehen. Ich habe mich gefragt was ihm wohl in seiner Vergangenheit passiert sein muss damit er nicht mehr lieben kann oder will.

Man merkt immer wieder, wie sehr Miles mit sich selbst zu kämpfen hat und wie die Grenzen zwischen den beiden langsam verschwimmen.
Zwischendurch gibt es immer wieder kurze Zeitsprünge in Miles Vergangenheit. Man erfährt nur kleine Teile und so bleibt es bis zum Ende spannend.
Das Große Geheimnis hat mich sehr berührt und es sind ein paar Tränen geflossen.
Am Ende muss Miles sich mit der Vergangenheit auseinander setzen, um endlich eine Chance auf Liebe in seinem Leben zu haben.

Ein Highlight aus dem Buch ist für mich der "Fahrstuhlmann" Cap. Er war ein so toller Nebencharakter, der immer einen weisen Spruch parat hatte.

Fazit:
Eine emotionale Achterbahnfahrt die sich lohnt. Lest dieses Buch! 😊
Eindeutig fünf Sterne.


Kommentare:

  1. Hey Pia,
    wirklich toller Blog, den du dir hier aufgebaut hast. Dieses Buch ist eines der besten, welches ich bis jetzt gelesen habe. Colleen Hoover ist meine absolute Lieblingsautorin. Ich möchte unbedingt alle Bücher von ihr lesen und ich bin sehr froh, dass du sie mir empfohlen hast. Ich freue mich schon auf deine nächsten Rezensionen!! Liebe grüße Katrin <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katrin,
      Colleen Hoover ist auch meine absolute Lieblingsautorin.
      Das freut mich wirklich.

      Liebe Grüße
      Pia

      Löschen